Geschichte

Im Februar 2003 besuchten einige Schnelldorfer Clubfans das Bundesligaspiel gegen den SV Werder Bremen im Frankenstadion. Durch einen verwandelten Elfmeter konnte dieses Spiel mit 1:0 gewonnen werden. Alle hofften nach dem Wiederaufstieg durch diesen Sieg auf den Klassenverbleib in der 1. Bundesliga. Wie immer wurde nach dem Spiel auf der Heimfahrt im Zug und danach im Gasthaus zum Ochsen in Schnelldorf ausgelassen gefeiert. Aus dieser „Bierlaune“ heraus war es die Idee unseres heutigen Kassiers Thomas Lasser, man könnte doch eigentlich in Schnelldorf einen Fan-Club gründen. Schon allein deshalb um dem örtlichen FC Bayern Fanclub Paroli bieten zu können.
Natürlich waren, benebelt von den doch etlichen Bierchen, sofort alle begeistert, und Manni Kleinert merkte an, er werde den Vorstand machen, wenn dies klapwpen würde.gruendung04

Thomas L. schickte gleich am Montag eine Anfrage nach Nürnberg, was denn alles für die Gründung eines Fan-Clubs nötig sei. Prompt erhielt er Tage darauf Post vom FCN mit der Bestätigung einer Gründung und er sei gleichzeitig der 1.Vorstand. 

Nun war die Gründung praktisch nicht mehr aufzuhalten. Nach einer Anzeige im Mitteilungsblatt der Gemeinde Schnelldorf trafen sich am 09.Mai 2003 im Gashaus zum Ochsen 25 Clubfans aus Schnelldorf und der Umgebung zur Gründung des Fan-Clubs. Vom 1.FCN als „Offizielle“ waren der Fanbeauftragte Karl Teplitzky, Bezirkskoordinator Alfred Nusselt und der Kassier des Fanclubbezirks Mittelfranken, Günter Huber anwesend.
Das kuriose an der ganzen Sache war die, dass genau an diesem Wochenende der Abstieg in die zweite Liga wieder einmal unvermeidlich war.

Somit lag die Gründung unseres Fanclubs in einer der bittersten Zeiten des 1.FC Nürnberg. Gerade dadurch konnten wir aber einmal mehr unsere Verbundenheit zu unserem Verein zeigen, was auch die rasant wachsende Mitgliederzahl unterstrich.

Seit dem 03.08.2007 besitzen wir ein Clubheim (Bilder unter Fotos-2007)

Termine